Präsentation - Wer wir sind

Eduardo Capa ist einer der großen Namen der zeitgenössischen spanischen Bildhauerei . Zu seinen Aufgaben als Professor, Künstler und Gießer kommt seine Facette als Sammler hinzu. Seine Zusammenarbeit und Freundschaft mit den repräsentativsten Vertretern der spanischen Bildhauerei des zwanzigsten und einundzwanzigsten Jahrhunderts haben es ihm ermöglicht, die bedeutendsten Werke dieser Kunstrichtung zu sammeln. Künstler wie Capuz, Oteiza, Mallo, Benlliure, Chirino, Ferrant, Dalí, Álvarez Laviada, Alberto Sánchez oder Pablo Serrano bilden einen Teil der Sammlung Eduardo Capa.


Im Jahr 1998 entsteht die Stiftung Capa. Seit ihrer Gründung bis zum Jahr 2004 hatte sie ihren Stammsitz in dem Schloss Castillo de Santa Bárbara de Alicante.


Seit diesem Datum ist sie in Arganda del Rey untergebracht. In den großzügigen Anlagen des Madrider Vorortes leben die Stiftung mit den ursprünglichen Anlagen der Gießerei und der Wohnung der Familie Capa nebeneinander. Die Zielsetzung der Stiftung Eduardo Capa ist, die Geheimnisse der zeitgenössischen Bildhauerei und deren Erschaffer dem großen Publikum bekanntzugeben. Während ihres gesamten Werdeganges hat sich die Stiftung dadurch ausgezeichnet, dass sie Diffusionsarbeiten auf dem kulturellen Gebiet geleistet hat, im Wesentlichen auf dem Gebiet der Bildhauerei.


Unter den kulturellen Projekten, die während der Zeit in Alicante durchgeführt wurden, können die Sommeruniversität für Bildhauerei, die Schaffung einer speziellen Bibliothek und die Einführung des Preises für Bildhauerei Eduardo Capa hervorgehoben werden. Zu diesen Aktivitäten sind noch die Organisation von Kursen, Seminaren und didaktische Aktivitäten, ausgerichtet auf die Schulung und temporäre Ausstellungen hinzugekommen. Die Stiftung Capa hat sich auch der Verleihung von Stipendien, dem Start von Forschungsarbeiten, der Koordinierung von Veröffentlichungen und der Durchführung von Restaurierungen gewidmet.


Seit ihrer Gründung ist sie zu einem Bezugsmodell im Bereich del bildenden Künste geworden. Gegenwärtig verfügt der Stammsitz in Arganda del Rey über eine ständige Ausstellung, in der sich die repräsentativsten Stücke der Sammlung befinden. Ebenso wenden sich zahlreiche Organismen, öffentliche und private, an diese Bestände, die der umfangreichsten der zeitgenössischen spanischen Bildhauerei angehören, um Ausstellungen zu veranstalten.

FOTOGALERIE STIFTUNG  

http://capaesculturas.com/