Vorstellung

Die Gießerei für Skulpturen, die Stiftung und Galerien stellen das kreative Dreieck von Eduardo Capa dar, dem Meister der kontemporären spanischen Bildhauerkunst. Den letzten Scheitelpunkt des Projektes bilden zwei Saale in Madrid und Brüssel, die geschaffen wurden, um neue Talente der Bildhauerkunst zu entdecken und zu fördern.

Capa Escultura entstand im Jahr 1995 mit dem Ziel, die Werke der modernen Bildhauer zu verbreiten und um diesen Kunstzweig einem großen Kreis der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Innovierung und die Förderung der kreativen Pluralität waren stets das Kennzeichen der Galerien.

Seit der Gründung hat Capa Esculturas folgende ständige Sammlung die gegenwärtig über mehr als hundert Kunstwerke von dreißig Bildhauern verfügt. Alle Kunstwerke wurden unter strikten Richtlinien durch einen Ausschuss von Experten der Stiftung Eduardo Capa ausgewählt. Die Qualität und das Zukunftspotential des Erschaffers sind die zwei Hauptkriterien, die über die Auswahl der Kunstwerke bestimmen. Alle Werke sind überprüft, unterzeichnet und nummeriert durch den Autor.

Die Kunstwerke von Capa Escultura bieten eine umfangreiche Palette, die die Gegenwart und die Zukunft der spanischen Bildhauerkunst vertreten. Die Kunstwerke sind unterteilt in drei Kategorien, abhängig von der Anzahl der erstellen Exemplare der Ausgabe (8, 76 oder 1.500) Die Kreationen, die in den Galerien in Madrid und Brüssel vorhanden sind, stehen allen Interessenten ab einem Preis von Euros 150  zur Verfügung. 

Außer der permanenten Sammlung, organisieren die Galerien periodisch temporäre Ausstellungen, sowohl individuelle wie auch kollektive. Die kontemporären Skulpturen aus Stein, Bronze oder Metall leben mit Kunstwerken zusammen, die mit avantgardistischen Techniken erstellt wurden, wie zum Beispiel der Fotografie oder der digitalen Filmanimation.

Capa Esculturas hat sich zu einem wesentlichen Bezugsmodell auf dem Bereich der modernen spanischen Bildhauerkunst entwickelt. Innovation, Offenheit und Qualität sind die Merkmale, die die Galerien in Madrid und Brüssel kennzeichnen, ein Zufluchtsort für das Talent der neuen zeitgenössischen Erschaffer.